M hoch 3 ist die «etwas andere» kleine Unternehmung mit Schwerpunkt Bauen am Berg. Unsere Aktivitäten umfassen hauptsächlich regionale Bauarbeiten im Hoch-, Tief- und Spezialtiefbau. Unsere Spezialitäten sind Anker- und Felssicherungsarbeiten im schwierigen Gelände. Mit Freude führen unsere bestens ausgebildeten Mitarbeiter aber auch einfache Kundenarbeiten bis zum komplexen Bauwerk für Sie aus.

Durch die Partnerschaft mit der Büwe Tiefbau AG Rotkreuz sind wir eine sehr leistungsfähige Unternehmung und können für Sie eine optimale Lösung für sämtliche Bauarbeiten anbieten.

Organisation

Kurt Moser
Geschäftsleiter
+41 79 593 37 64

Stefan Moser
Dipl. Vorarbeiter Hoch/Tiefbau
Höhenarbeiten Level 3 - Sicherheitschef SBB - Führerausweis VTE10
+41 76 375 13 32

Partner:
BÜWE TIEFBAU AG
Blegi 9
6343 Rotkreuz
www.buewe.ch

Kontakt

M hoch3 AG
Turmmattstrasse 14
CH-6490 Andermatt
+41 41 887 01 46

Felsarbeiten - Ankerarbeiten

Unsere Ausbildung, das Können und Wissen, die Erfahrung bei Arbeiten im Fels und in der Höhe garantieren Ihnen ein optimales Resultat bei der Realisierung Ihrer Projekte. Wir suchen mit Ihnen die Problemlösung, arbeiten zielorientiert und streben eine kostengünstige Ausführung an.

  • Die Mitarbeiter sind ausgebildet in der Baubranche.
  • Zertifiziert für Arbeiten am Seil / PSAgA gemäss SBV - IRATA
  • Zertifiziert für Seilprüfungen
  • Zertifiziert für Prüfung PSAgA
  • Zertifiziert für Projektierung, Realisierung und Unterhalt Lifeline System Miller

Bauarbeiten

Unsere Mitarbeiter sind qualifiziert und bestens ausgebildet. Sie sind in der Lage, sämtliche Arbeiten im Hoch-, Tief- und Spezialtiefbau kompetent für Sie auszuführen.

Die Grösse des Auftrags ist für uns Nebensache. Termintreue, Qualität, Fairness gegenüber unserer Kundschaft ist für uns ein Muss. Wir beraten Sie gerne in Baufragen oder erstellen Ihnen eine Offerte für Ihr Projekt.

  • Hoch-, Tief- und Spezialtiefbauarbeiten
  • Höhenarbeiten, Felskontrollen, Felsräumungen
  • Kundenarbeiten, Umgebungsarbeiten

Ausbildungen

Gesundheit und Wohlergehen ist das wichtigste Gut unserer Mitarbeiter.

Wir trainieren, unterstützen oder beraten Sie im Umgang mit der PSAgA. Wir suchen mit Ihnen objektspezifisch nach Sicherheitslösungen bei der Präventation gegen Absturzrisiken.

Wenn Sie von uns ausgebildet sind, bewegen Sie sich sicher in der Höhe.

  • Training und Ausbildung PSAgA
  • Instruktion - Schulung EN 16869 Aufbau von Klettersteigen (Via Ferratas)
  • Sicherheitsberatung zu Anschlagpunkten
  • Seilprüfungen - Kontrolle PSAgA
  • Objektspezifische Beratung über Absturzrisiken

Dienstleistungen Bahn

Arbeiten auf Bahnbaustellen bei den SBB oder Privatbahnen gehören in unser Kerngebiet. Sei es ein Mandat in Bauführung / Projektleitung oder in der Ausführung von Bauarbeiten, wir können Sie jederzeit unterstützen. Unsere Erfahrung, unser Können und Wissen bringen Ihnen eine effiziente und finanziell attraktive Lösung.

Unser Personal ist vielfältig auf den Baustellen der Bahninfrastruktur einsetzbar.

  • ScP SBB
  • Siwä SBB
  • Schaltberechtigung SBB
  • Transportführer VTE10

Events und Spass

Der Spassfaktor darf in unseren Tätigkeiten nie zu kurz kommen!

In unserem Team arbeiten ausgebildete Bergführer und Schneesportlehrer. Planen Sie einen Skitag, eine Berg- oder Klettertour mit Freunden oder mit Ihrer Belegschaft? Wir organisieren Ihren Anlass und bieten Ihnen einen unvergesslichen Tag in unserer Region.

Auf Wunsch organisieren wir Ihnen eine begleitete Schneeschuhtour auf den Nätschen. In unserer Alphütte servieren wir Ihnen ein feines Fondue oder Raclette und garantieren Ihnen ein Erlebnis in der wilden Bergwelt. 

  • Schneeschuhtour mit Nachtessen auf "Veris Nätschen"
  • Geführte Klettertouren
  • Geführte Skitouren
  • Freeriding

Kundenarbeiten und Umbauten

Zur Erhaltung der Bausubstanz wurde die bestehende Nasszelle total erneuert

Bauzeit

  • Mai 2017 – Juni 2017

Hauptbeteiligte

  • M Hoch 3 AG Ausführung als Totalunternehmer
  • Russi Sanitär Planung und Realisierung Sanitärinstallationen

Bausumme

  • Fr.14'000.-

Baumethode

  • Abbruch - Spitzarbeiten - Sanitärmontagen - Keramische Wand- und Bodenbeläge

Spezialitäten

  • Koordination der Baunebenleistungen durch MHoch3

Bauherr

  • Familie Annen 4106 Therwil

Projektverfasser

  • Planung undKoordination: M Hoch3 / Russi Sanitär

Schachtglocke Sedrun "Gotthardbasistunnel"

Zur Erhöhung der Sicherheit wurde die Schachtglocke Sedrun von Restmaterial geräumt. Zusätzlich wurden lose Partien gesichert

Bauzeit

  • 28 August 2017 – 01.September 2017

Hauptbeteiligte

  • M Hoch3 als Einzelunternehmer
  • Projektleitung: Kurt Moser
  • Polier: Stefan Moser
  • Bauleitung: ATG Hans Weber Altdorf

Bausumme

  • CHF 22'000.-

Baumethode

  • Sämtliche Arbeiten wurden am hängenden Seil ausgeführt

Spezialitäten

  • Sehr schwierige Logistik - Keine Zufahrten zu den Arbeitsplätzen

Bauherr

  • AlpTransit Gotthard AG 6460 Altdorf

Projektverfasser

  • AlpTransit Gotthard AG Herr Hans Weber 6460 Altdorf

Um- und Anbau MFH Sonnenweg 5 6490 Andermatt

Als zusätzlicher Wohnraum wurde in der Liegenschaft Sonnenweg 5 im EG ein Studio sowie ein Anbau realisiert

Bauzeit

  • Juli 2017 – September 2017

Hauptbeteiligte

  • M Hoch3 als Einzelunternehmung
  • Kurt Moser: Bauführung
  • Remo Gamma Bauleitungen 6490 Andermatt

Bausumme

  • CHF 45'000.--

Baumethode

  • Anbau: Massivbau in Sichtbeton
  • Umbau: Abbrüche im Gebäude
  • Absenkung EG
  • Neubau Kanalisation
  • Neuer Innenausbau - Bodenplatte

Spezialitäten

  • Absenkung des Erdgeschosses
  • Radonsanierung der Räume im EG

Bauherr

  • Familie Gehrig Sonnenweg 5 6490 Andermatt

Projektverfasser

  • Remo Gamma Bauplanungen 6490 Andermatt

Abdichtungsarbeiten Kaverne Zugangsstollen Sedrun

Zum Schutz der technischen Anlagen vor Feuchtigkeit wurden in der Kaverne des Zugangstollens Sedrun diverse Abdichtungsarbeiten ausgeführt.

Bauzeit

  • November 2017 – November 2017

Hauptbeteiligte

  • M Hoch3 AG als Einzelunternehmung allgemeine Abdichtungsarbeiten
  • SikaBau AG Abdichtungen mit Kunststoffdichtungsbahnen (KDB)
  • Epp Metallbau Lieferung Tropfbleche in CNS
  • Bauleitung: ATG Hans Weber
  • Polier: Stefan Moser
  • Bauführung: Kurt Moser

Bausumme

  • CHF 92'000.-

Baumethode

  • Kalottenabdichtung mit Kunststofffolie
  • Tropfwasserabdichtung mit CNS Blechen
  • Entwässerungsrinnen in Bodenbelägen

Spezialitäten

  • 140m2 Kuststofffolie SIKAPLAN -18VG
  • 15m1 Tropfbleche CNS 3mm
  • Allgeime Abdichtungen konventionell
  • 50m1 gefräste Entwässerungsrinnen

Bauherr

  • AlpTransit Gotthard AG Herr Mario Tittes 6460 Altdorf

Projektverfasser

  • Alptransit Gotthard AG Herr Hans Weber 6460 Altdorf

Infrastruktur Gemeinde Andermatt

Zur Erhöhung der Versorgungssicherheit von Trinkwasser wurde das Leitungsystem  im Gebiet Meyersmatte - Gemsstockbahn erweitert

Bauzeit

  • November 2017 – November 2017

Hauptbeteiligte

  • Bauleitung: Josi Müller Wm Andermatt
  • Polier: Stefan Moser
  • Bauleitung: Kurt Moser

Bausumme

  • CHF 18'000.-

Baumethode

  • -Konventioneller Grabenbau
  • -Abtrag Oberboden
  • -Grabenaushub
  • -Einbau Kiesschicht
  • -Einfüllarbeiten und Verdichten
  • -Anlegen Oberboden

Spezialitäten

  • Diverse Hausanschlüsse
  • 180 m2 Abtrag Oberboden
  • 200 m3 Grabenaushub
  • 30 m3 Kiesschutzschicht

Bauherr

  • Gemeinde Andermatt

Projektverfasser

  • Gemeinde Andermatt Herr Karl Poletti

SBB Rotkreuz - Cham Ausbau Doppelspur Rotkreuz - Freudenberg

Auf der Strecke Rotkreuz - Cham wurde die bestehende Einspurstrecke zwischen dem Bahnhof Rotkreuz und Freudenberg auf Doppelspur ausgebaut. Der Ausbau dient der Kapazitätserhöhung und erweitert die Fahrplanstabilität. Die Hauptarbeiten erfolgten unter Betrieb, sowie diversen Totalsperren an Wochenenden

Bauzeit

  • September 2014 – Oktober 2016

Hauptbeteiligte

  • Bauführung: Kurt Moser
  • Projektleitung: Kurt Moser
  • Ausführung in ARGE Büwe/Implenia
  • Bauleitung:Pöyry Schweiz AG Th. Bleiker

Bausumme

  • CHF 6.350 Mio

Baumethode

  • Konventioneller Bahnbau mit Entwässerungen - Werkleitungen - Fundationsschichten - bit. Railbeläge - Schotterungen

Spezialitäten

  • Aushub: Trasse und Entwässerungen: 21'000m3
  • Entwässerungen: Ø200-1200 2'850m
  • Fundationsschicht Kies UG 0/45: 5'100m3
  • Dammschüttungen: 10'500m3
  • Feinplanie: 15'000m2
  • Bit. Railbeläge: 2650to
  • Bahnschotter: 7'300to

Bauherr

  • SBB AG Projektmanagement Luzern

Projektverfasser

  • Pöyry Schweiz AG Herostrasse 12 8048 Zürich

SBB Immensee - Arth Goldau Steinschlagschutz Kaschirand

Auf der Strecke Immensee - Arth Goldau, km 7'100 - 7'200,wurden im  Gebiet Kaschirand Felssicherungen gebaut. Es wurden Stützbauwerke, Vernagelungen, sowie Felsabdeckungen mit TECCO Diagonalgeflechten ausgeführt. Die Sicherungen dienen der SBB als Schutz vor Naturgefahren sowie der Betriebssicherheit.

Bauzeit

  • Dezember 2015 – März 2016

Hauptbeteiligte

  • Projektleitung: Kurt Moser
  • Bauführung: Kurt Moser
  • Polier: Stefan Moser
  • Bauleitung: I-AT-UEW-RSD Erstfeld Heinz Müller

Bausumme

  • CHF 85'000

Baumethode

  • Rückverankerte Stützkorper
  • Felsabdeckungen System TECCO
  • Systematische Vernagelung SwissGewi32

Spezialitäten

  • 18m3 Beton Stützkörper
  • 31 FelsankerØ32 Gesamtlänge 165m
  • 6'400 kg Injektionsgut
  • 240m2 TECCO G65/3 Felsabdeckung
  • Baustellenerschliessung mit Helikopter

Bauherr

  • SBB Infrastruktur Bern

Projektverfasser

  • I-AT-UEW-RSD Ean Barelli Giubiasco

zb Zentralbahn Meiringen - Brünigpass Felssicherung Husenbach

Auf der Strecke Meiringen - Brünigpass, km 43.705 wurde als Objektsschutz des bergseitigen Wiederlagers der Husenbachbrücke eine lose Felspartie gesichert

Bauzeit

  • August 2016 – September 2016

Hauptbeteiligte

  • Projektleiter: Kurt Moser
  • Bauführer: Kurt Moser
  • Polier: Stefan Moser
  • Bauleitung: Porta Ingenieure Beat Durrer Interlaken

Bausumme

  • CHF 35'000.--

Baumethode

  • Rückverankerts, armiertes Betonstützbauwerk

Spezialitäten

  • 6 SwissGewiØ32 L=5.00m
  • Bohrungen Ø90 28m
  • Beton Stützkörper:9.00m3

Bauherr

  • zb Zentralbahn AG C. Katz 6362 Stansstad

Projektverfasser

  • Impuls AG H.H Utelli 3600 Thun

Schutzanlage Dornigallerie Sisikon

Auf der bestehenden Strassengallerie Dorni wurde als Steinschlagschutz für den Installationsplatz "Hauptarbeiten Sanierung Axentunnel" eine Steinschlagschutzanlage gebaut.

Bauzeit

  • August 2016 – September 2016

Hauptbeteiligte

  • Projektleitung: Kurt Moser
  • Bauführung: Kurt Moser
  • Polier Montage: Stefan Moser
  • Bauleitung: Schubiger Bauingenieure A. Käslin Hergiswil
  • Ausführung: Implenia Schweiz AG Altdorf

Bausumme

  • CHF 45'000.--

Baumethode

  • Neubau Steinschlagschutzanlage 100kj System GEOBRUGG. Die Anlage wurde "schwimmend" auf die bestehende Strassengallerie gebaut. Fuss- und Kopfabspannung rückverankert im Gelände, Seitenabspannung Seite Brunnen mit Seilanker, Seite Sisikon mit Klemmvorrichtung

Spezialitäten

  • Steinschlagschutzanlage 100kJ System GeoBrugg
  • Länge :45m
  • Höhe:3.00m
  • 7 Seilanker L=3.00m
  • FelsbohrungenØ90: 28m

Bauherr

  • SBB AG Infrastruktur Bern
  • I-PJ-PONS-RPZ M. Küenzli Luzern

Projektverfasser

  • Schubiger Bauingenieure A. Käslin Hergiswil

zb Zentralbahn Giswil -Kaiserstuhl Steinschlagschutz Weidlibachbrücke

Im Zusammenhang der Brückensanierung wurden auf der Strecke Giswil - Kaiserstuhl, km 31.180 - 31.270, diverse Sicherungsarbeiten gegen Naturgefahren ausgeführt. Die Massnahmen dienen als Objektschutz der Weidlibachbrücke und erhöhen die Betriebssicherheit der zb.

Bauzeit

  • April 2016 – August 2016

Hauptbeteiligte

  • Projektleitung: Kurt Moser
  • Bauführung: Kurt Moser
  • Polier: Stefan Moser
  • Ausführung: Implenia Schweiz
  • Bauleitung: Porta Ingenieure B. Durrer Interlaken

Bausumme

  • CHF 120'000.--

Baumethode

  • Felsbadeckung TECCO G65/3 mit systematischer Vernagelung SwissGewiØ25
  • Steinschlagschutzanlage 500kj System Geobrugg

Spezialitäten

  • 260m2 Tecco G65/3
  • 47 SwissGewiØ25 Systemvernagelung L=3.00
  • Steinschlagschutzanlage 500kj L=30.00m H=3.00m System GeoBrugg
  • 8 Zug/Druckanker SwissGewiØ25 L=3/4m
  • 8 Seilanker L= 4/8m
  • 4 rückverankerte Einzelfundamente

Bauherr

  • zb Zentralbahn AG C. Katz 6362 Stansstad

Projektverfasser

  • Impuls AG H.H Utelli 3600 Thun

Hochwasserschutz Giswil Brücken zb über kleine Melchaa

Im Zusammenhang mit dem Hochwasserschutz Giswil und dem Ausbau der Strecke Giswil - Sarnen wurden im Gebiet Zollhaus Giswil 2 neue Betonbrücken über die kleine Melchaa gebaut.

Bauzeit

  • Oktober 2012 – November 2013

Hauptbeteiligte

  • Baufürer: Kurt Moser
  • Bauleitung: Schubiger AG Hergiswil / ZEO AG Alpnach Dorf
  • Ausführung:In ARGE:
  • Implenia Schweiz AG Altdorf
  • PK Bau AG 6074 Giswil

Bausumme

  • CHF2.70 Mio

Baumethode

  • Vorgespannte Betonbogenbrücke - Fundation auf Bohrpfählen Ø120 - konventionelles Lehrgerüst

Spezialitäten

  • Brückenlänge: 37.60m
  • Feldspannwerte: 32.00m
  • Bogenhöhe: 3.80m
  • Betonkubatur: 1050m3
  • Armierung: 165to
  • Vorspannung: 2 x 3 Kabel 10'200kj
  • Ortsbetonpfähle: Ø = 120, 370m
  • Bauen unter Bahnbetrieb mit Schutzgerüst

Bauherr

  • zb Zentralbahn AG 6362 Stansstad
  • Einwohnergemeinde 6074Giswil

Projektverfasser

  • dsp Ingenieure & Planer Greifensee
  • 8606 Greifensee

SBB Walchwil - Arth Goldau;  Felskontrollen, Felsräumungen, Felssicherungen Lottenbach

Auf der Strecke Walchwil - Goldau; km 7.050 - 7.150, Lottenbach wurde die bergseitige Felsflanke gegen die Gefahr von Steinschlag gesichert. Arbeitsumfang: Felsräumung, Felskontrolle, systematische Vernagelung mit Netzabdeckung.

Bauzeit

  • November 2015 – Dezember 2015

Hauptbeteiligte

  • Projektleitung: Kurt Moser
  • Bauführung: Kurt Moser
  • Polier: Stefan Moser
  • Bauleitung: I-AT-UEW-RSD Heinz Müller

Bausumme

  • CHF 45'000.--

Baumethode

  • Felssicherung durch Felskontrolle mit systematischer Vernagelung SwissGewiØ22 und Netzabdeckung TeccoGeobrugg

Spezialitäten

  • Felskontrolle: 400m2
  • 25 Anker SwissGewi Ø22
  • 300m2 TECCO G65/3 Diagonalgeflecht
  • Arbeiten am hängenden Seil

Bauherr

  • Infrastruktur SBB Bern

Projektverfasser

  • I-AT-UEW-RSD Ean Barelli Giubiasco

zb Zentralbahn Meiringen - Brünigpass Steinschlagschutz Kehlbächlibrücke

Im Zusammenhang der Brückensanierung wurden auf der Strecke Meiringen - Brünigpass, km 43.400 - 43.330,  Schutzmassnahmen gegen Steinschlag ausgeführt. Die Massnahmen dienen als Objektschutz der Kehlbächlibrücke und erhöht die Betriebssicherheit der zb.

Bauzeit

  • April 2014 – Mai 2014

Hauptbeteiligte

  • Projektleitung: Kurt Moser
  • Bauführung: Kurt Moser
  • Polier: Stefan Moser
  • Bauleitung: Porta Ingenieure B. Durrer Interlaken

Bausumme

  • CHF 85'000.--

Baumethode

  • Steinschlagschutznetz 500 kj auf rückverankerten Einzelfundamenten System ISOFER

Spezialitäten

  • Schutznetz 500kj H= 4.00m L=30m System ISOFER
  • Felsanker SwissGewiØ25/28: 18 Stck.
  • Bohrung unverrohrt Ø90: 65m
  • Direktmontage der Fussplatten auf SwissGewi
  • Baustellenerschliessung mit Heli

Bauherr

  • zb Zentralbahn Erberto di Mattia 6362 Stansstad

Projektverfasser

  • Impuls AG H.H Utelli 3600 Thun

A2 Göschenen - Andermatt Steinschlagschutz Chalchofen

Zur Erhöhung der Baustellen- und Betriebssicherheit wurden im Gebiet Chalchofen umfangreiche Steinschlagschutzanlagen gebaut. Die Arbeiten umfassten aktive und passive Massnahmen.

Bauzeit

  • April 2015 – August 2015

Hauptbeteiligte

  • Bauführung: Kurt Moser
  • Projektleitung: Kurt Moser
  • Polier: Stefan Moser
  • Unternehmung:Implenia Schweiz
  • Bauleitung: IG Teufelstein c/o Bigler AG 6460 Altdorf

Bausumme

  • CHF. 680'000--

Baumethode

  • Steinschlagschutznetze auf rückverankerten Einzelfundamenten
  • Schutzanlage System ISOFER

Spezialitäten

  • Bohrungen verrohrt Ø132: 510m
  • Bohrungen unverrohrt Ø132: 245m
  • Anker SwissGewiØ 25-32: 780m
  • Einzelfundamente 100x100x100: 25 Stck
  • Injektionsgut: 28.50to
  • Schutzanlage 2000kj H=5.00, L=95.00
  • Schutzanlage 1000kj H=4.00, L=110m
  • Felssprengungen 80m3
  • Div. Sicherungen und Kontrollen

Bauherr

  • Bundesamt für Strassen ASTRA Filiale Zofingen 4800 Zofingen

Projektverfasser

  • CSD Ingenieure Compognastrasse 30 7430 Thusis

SBB Altdorf - Erstfeld; Begehbarmachung der Sturzzonen Rynächtfluh im Überwachungsperimeter SBB Gotthardbasistunnel Nordportal

Zur Überwachung der Felsflanken auf der Zufahrtslinie Gotthardbasistunnel wurde die Rynächtfluh mit einem Klettersteig begehbar gemacht

Bauzeit

  • Januar 2018 – Februar 2018

Hauptbeteiligte

  • M Hoch 3 AG als Einzelunternehmer
  • Bauleitung I-AT-UEW-RSD-IU
  • Polier: Stefan Moser
  • Projektleitung: Kurt Moser

Bausumme

  • Fr.30'000.--

Baumethode

  • Etappenweise Begebarmachung mit temporären Statikseilen
  • Ausbau mit Stahlseil - Zwischenanker - Endanker - Tritten

Spezialitäten

  • Baumethode nach EN 16869 "Aufbau von Klettersteigen"
  • Das verbaute Material ist zertifiziert und entspricht im Belastungstest Norm DIN EN 16869
  • Länge Klettersteig: 710m
  • 180 Zwischenanker / Endanker
  • 40 Tritte

Bauherr

  • SBB AG I-AT-UEW-RSD-IU

Projektverfasser

  • SBB AG Heinz Müller Anlageverantwortlicher Fels- und Schutzbauwerke Tel. +41 79 610 64 76

Steinschlag Unteralptal Andermatt

Als Folge eines Steinschlags im Unteralptal Andermatt wurden verschiedene Bauarbeiten ausgeführt wie: Räumung der Zufahrtsstrasse - Neubau Brückenwiederlager - Sprengarbeiten von Sturzblöcken

Bauzeit

  • Juli 2018 – Juli 2018

Hauptbeteiligte

  • M Hoch3 AG als Einzelunternehmung
  • Polier: Stefan Moser
  • Bauführung: Kurt Moser

Bausumme

  • CHF 55'000.--

Baumethode

  • Sprengung eines Einzelblocks Grösse ca. 50m3
  • Neubau Brückenwiederlager
  • 30 m2 Natursteinmauerwerk
  • 20 m3 Konstruktionsbeton
  • 2000kg Armierung

Spezialitäten

  • Sprengarbeiten
  • Natursteinmauerwerke

Bauherr

  • Korporation Ursern
  • Amt für Tiefbau Uri - Abteilung Wasserbau

Projektverfasser

  • M Hoch3 AG in Zusammenarbeit Korporation Ursern / AfT Abteilung Wasserbau

Firmensymbohl Steimanndli

Als Symbol zur neuen Garage Walker durften wir vor dem Garagengebäude ein Steinmanndli bauen

Bauzeit

  • November 2018 – November 2018

Hauptbeteiligte

  • Steinlieferung: Steinbruch Standel
  • Kranarbeiten: Tresch Transporte Amsteg
  • Kernbohrungen: Betonfräs AG Altdorf
  • Ausführung: M Hoch3 AG
  • Konzept/Statik : M Hoch3 AG - Ingenieurbüro R. Gürber
  • Architekt:Philipp Aregger Architekturbüro siebzen13

Bausumme

  • Sponsorbeitrag

Baumethode

  • Gebohrter und armierter Betonkern durch die einzelnen Steine. Verankert auf Orsbetonfundament

Spezialitäten

  • Auswahl der passenden Steien sehr beschränkt

Bauherr

  • Patrick Walker Wassen

Projektverfasser

  • M Hoch3 AG / Patrick Walker